Wildspitz - Hike and Fly

Am Freitagabend beim Clubhöck beschliessen wir, unser Hike and Fly auf einen Tag zu beschränken, und dass wir in der Region bleiben. Da die Basis am Sonntagmorgen eher tief sein sollte, fiel die Entscheidung auf den Wildspitz bei Goldau.

Es führen mehrere Wege auf diesen Berg, aber als Obwaldner ist es naheligend, dass man möglichst den geraden und steilen Weg wählt. Nach der Frage von Ueli, wo denn da die Bodenstation der Bergbahn sei, marschieren wir beim Tierpark Goldau los:-)

Der Weg führt durch Wald und die von Felsen geprägte Landschaft stetig bergan, und wird weiter oben immer steiler. Auf rund 900m wird er richtig interessant, führt er doch von dort an durch eine wunderbare Föhrenwald-Landschaft. Man braucht auch mal alle Viere um auf grössere Felsbrocken raufzusteigen, welche ein gewaltiger Felssturz am 2. September 1806 hinterlassen hat. Auf dem Gnipen mit seinem eisernen Kreuz werden wir mit Blick auf eine wunderbare Seenlandschaft belohnt. Hier wäre eigentlich auch unsere riesige Startwiese. Da wir jedoch zeitig dran sind und unsere Magen knurren machen wir uns auf den Weg zum Restaurant auf den Wildspitz. Dort erwarten uns feine Käseschnitten und Rösti, welche leider unseren riesigen Hunger nur ungenügend stillen können. Mit dem Wissen über den wunderbaren Startplatz marschieren wir aber motiviert wieder zurück zum Gnipen und ziehen unsere Schirme in wunderbar laminarem Nordwind auf. Einigen Piloten gelingt es nach kurzem Suchen von Thermik erfolgreich gegen die Basis aufzudrehen, jedoch zwingen uns die kalten Finger bald danach wieder in Goldau zu landen.

Zurück in Sarnen prüfen wir noch die neue Gelateria beim Landenberg. Ausgezeichnet, können wir uneingeschränkt weiterempfehlen!

Besten Dank bei allen Teilnehmenden für den schönen Tag!

 

Bericht: Thomas Bont